Telefonnummer: +1-617-969-5452

Search form

Liposomen

Erfolgreiche Verarbeitung von Liposomen mit dem Microfluidizer®-Prozessor

Liposomale Drug Delivery-Anwendungen

Liposomen, kleine, sphärische Lipidvesikel mit einer Membrandoppelschicht werden verbreitet für pharmazeutische Formulierungen genutzt, um:

  • sowohl hydrophile als auch hydrophobe therapeutische Wirkstoffe hochwirksam zu verkapseln
  • die verkapselten Wirkstoffe vor unerwünschten äußeren Einflüssen zu schützen
  • Liganden, die auf spezifische Zellen, Gewebe oder Organe wirken sollen, zu funktionalisieren
  • mit einem Überzug aus inerten und biokompatiblen Polymeren Polyethylenglykol (PEG) die Liposomlebensdauer in vivo zu verlängern
  • Formulierungen zu entwickeln, die die gewünschten Eigenschaften (Zusammensetzung, Größe, Oberflächenladung usw.) aufweisen
  • neuartige Impfstoffadjuvanzien herzustellen

Liposomale Formulierungen kommen beispielsweise bei der Behandlung von Pilzinfektionen, Influenza, Hepatitis A, Brustkrebs, Makuladegeneraton u.a. zum Einsatz. In laufenden klinischen Studien wird darüber hinaus derzeit die Wirksamkeit liposomaler Formulierungen von Wirkstoffen gegen Leukämie, Non-Hodgkin-Lymphome, Ovarialkarzinome und Weichteilsarkome getestet.

Fordern Sie Informationen oder ein Angebot an

Die Microfluidizer®- Technologie für liposomale Formulierungen

Die Microfluidizer® -Technologie ist aus folgenden Gründen ideal für die Herstellung liposomaler Formulierungen geeignet:

  • Kontinuierlicher Prozess
  • Garantierte Skalierbarkeit durch die Microfluidizer® Interaktionskammertechnologie
  • Optimale Temperaturkontrolle
  • Proben werden bei konstanten Scherbedingungen verarbeitet
  • Höchste Scherraten sind möglich

Ergebnisse

Microfluidics unterstützte ein Biotech-Unternehmen bei der Entwicklung eines erfolgreichen Verfahrens zur Herstellung von Liposomen mit Hilfe der Microfluidizer® - Technologie. Die mittlere Partikelgröße wurde dabei von 394,8 nm auf 132,6 nm bei einem Durchgang, und von 394,8 nm auf 107,7 nm nach zwei Durchgängen reduziert.

Ebenfalls wurden für einen Kunden in der pharmazeutischen Industrie verschiedene liposomale Formulierungen eines Krebswirkstoffs zur intravenösen Verabreichung entwickelt. In allen Fällen wurde mit der Microfluidizer®-Technologie die Zielpartikelgrößenverteilung – sowohl im Labor- als auch im Produktionsmaßstab- erzielt.

Fordern Sie Informationen oder ein Angebot an