Telefonnummer: +1-617-969-5452

Search form

Energie

Nanotechnologie für Energieanwendungen

Microfluidizer® Prozessoren in der Energieindustrie

Durchbrüche in der Nanotechnologie haben neue und effizientere Lösungen in der Energiewirtschaft ermöglicht, wie z.B. Brennstoffzellen, Batterien, Photovoltaik (PV)-Zellen und Biokraftstoffe. Microfluidics ist bei der Entwicklung und Herstellung vieler innovativer Produkte des Energiesektors im Einsatz.

Fordern Sie hier ein Angebot oder detaillierte Informationen an

Nanotechnologie-Anwendungen

Bei der Entwicklung von Hochleistungsmaterialien nutzen Wissenschaftler Microfluidizer® Prozessoren wegen:

  • Höchster Scherraten und Prallkräfte zur Erzeugung ultrafeiner Partikel
  • Höchster Energieeinträge beim Mischen zur Erzeugung gleichförmiger Dispersionen für Hochleistungsprodukte
  • der Mischbarkeit auch von hochviskosen Materialien
  • des geringen Materialbedarfs (Einsparung teurer Rohstoffe)

Brennstoffzellen

Brennstoffzellen werden vor allem im Automobil sowie für stationäre Energieerzeugung genutzt, um Wirkungsgrade zu verbessern und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern. Brennstoffzellen sind langlebig und verringern die Emission klimaschädlicher Gase. Wegen ihres Brennstoffbedarfs müssen sie sehr effizient arbeiten.

Seit über 20 Jahren hat Microfluidics seine Fähigkeiten hinsichtlich der Verarbeitung von Brennstoffzellenmaterialien und ähnlichen Stoffen (z.B. Inkjet-Tinten) unter Beweis gestellt und häufig mittlere Partikelgrößen unter 200 nm erzeugt. Die mit der Microfluidizer®-Technologie erzielten Ergebnisse sind einzigartig – und garantiert übertragbar auf den Produktionsmaßstab.

Microfluidizer® werden von den Herstellern von Katalysator- oder Elektrodenmaterialien eingesetzt zur:

  • Materialeinsparung
  • Effizienzsteigerung durch einen Überzug mit einem 10 nm -Coating für Metallplatten
  • Herstellung gleichförmigen Elektrodenmaterials
  • Skalierung vom Labor- zum Produktionsmaßstab

Photovoltaik

Photovoltaik- oder Solar-Zellen nutzen Licht als Energiequelle und benötigen keinen Katalysator. Sie bestehen aus mehreren Materialschichten, die Lichtenergie in elektrische Energie umwandeln. Microfluidizer® Prozessoren werden für Materialien des gesamten Prozesses eingesetzt, von der Lichtsammlung über die Umwandlung bis zur Leitung.

Lichtsammlung

Solarzellen nutzen oft Kohlenstoffnanoröhren (Carbon nanotubes (CNTs)) für die Lichtsammlung. Microfluidizer® sind hervorragend geeignet, CNTs zu deagglomerieren und zu dispergieren.

Leitung

Nanosuspensionen müssen sehr gleichmäßig dispergiert sein für anschließende Verarbeitungsschritte. Mit der Microfluidizer® -Technologie, die auf einem konstanten Drucksystem in Kombination mit Interaktionskammern einer festen Geometrie beruht, ist dies gewährleistet.

Fordern Sie hier ein Angebot oder detaillierte Informationen an